Skip to main content

Kakadu und Umgebung 3-tägige Reiseroute

Machen Sie das Beste aus Ihren drei Tagen, um die Vielfalt und Schönheit des Kakadu National Park zu erleben.

Folgen Sie fachkundigen Führern, um die uralte Kunst der Aborigines zu entdecken. Beobachten Sie das größte Reptil der Welt hautnah, und erfahren Sie bei einer Flussbootsfahrt mehr über die einheimische Tierwelt. Schwingen Sie sich in die Lüfte für einen Blick aus der Vogelperspektive auf die unglaublichen Überschwemmungsebenen und Felswände des Parks. Erfahren Sie die Geschichten und Traditionen der ältesten lebenden Kultur Australiens, und lassen Sie Ihren Tag beim legendären Sonnenuntergang von Kakadu ausklingen.

Day 1

Starten Sie früh am Morgen, um Ihren Tag optimal zu nutzen

Verlassen Sie Darwin früh am Morgen über den Stuart und Arnhem Highway für Ihre 2-stündige Fahrt zum nördlichen Eingang des Kakadu National Park. Für diese Fahrt wird ein Fahrzeug mit Allradantrieb dringend empfohlen, da einige Ziele nur über eine unbefestigte Strecke zugänglich sind.

Sie benötigen einen Parkpass, da Sie das Land der Aborigines besuchen werden. Ihr Pass beinhaltet den Parkeintritt, geführte Spaziergänge und Gespräche mit dem Parkranger sowie informative Broschüren. Sie können Ihren Pass online oder an verschiedenen Orten im Top End kaufen. Besuchen Sie die Parks Australia Website für weitere Informationen.

Beginnen Sie Ihr Abenteuer im Bowali Besucherzentrum

Ihr erster Stopp ist das Bowali Besucherzentrum. Halten Sie für Erfrischungen im Café, bevor Sie die Informationstafeln studieren und durch die Galerie schlendern. Denken Sie daran, sich bei den Mitarbeitern des Besucherzentrums bezüglich Straßensperrungen oder Bedingungen, die für Ihre Reise durch Kakadu relevant sind, zu informieren.

Bootsfahrt auf dem East Alligator

Jetzt ist es Zeit, einige Sehenswürdigkeiten des Parks zu sehen. Bewundern Sie Kakadu vom Wasser aus, und schließen Sie sich einer kulturellen Bootsfahrt auf dem East Alligator River an. Ihr einheimischer Reiseleiter erklärt die Kultur und erzählt Geschichten über Schöpfung, Buschnahrung und Überlebenstechniken, während Sie Ausschau nach Krokodilen halten.

Seien Sie vorbereitet und organisieren Sie sich eine Genehmigung für Arnhem Land

Beantragen Sie vor Ihrer Reise eine Genehmigung für die Einreise nach Arnhem Land, damit Sie bei Cahill’s Crossing für einen Besuch im Injalak Art Centre über die Grenze reisen können. Das Zentrum bietet hochkarätige, lokal hergestellte Kunst der Aborigines. Vielleicht haben Sie das Glück, den Künstlern bei der Arbeit zusehen zu können und mitzuerleben, wie die Frauen Pandanus-Körbe herstellen.

Sie können die Touristengenehmigung für den Besuch von Arnhem Land online über das Northern Land Council beantragen. Stellen Sie sicher, dass Sie vor Ihrer Reise ausreichend Zeit für die Bearbeitung einräumen. Alternativ können Sie Genehmigungen vor Ort bei der NLC-Niederlassung in Jabiru beantragen. Auch hier beachten Sie bitte, dass Sie dies rechtzeitig tun, denn es kann ein paar Tage dauern, bis die Genehmigung bewilligt wird.

Cahill’s Crossing ist ein Gezeitenfluss. Zu bestimmten Jahreszeiten kann daher ein Fahrzeug mit Allradantrieb für die Überquerung erforderlich sein. Falls Sie kein Fahrzeug mit Allradantrieb haben, gibt es viele Reiseveranstalter, die täglich nach Arnhem Land reisen und auch Ihre Genehmigungen für Sie organisieren können.

Nutzen Sie kostenlose Aktivitäten während der Trockenzeit

Wenn Sie während der Trockenzeit reisen, nutzen Sie das saisonale Ranger-Programm. Es stehen mehr als 40 kostenlose Aktivitäten pro Woche zur Auswahl, darunter kulturelle Vorführungen, geführte Wanderungen, Diashows am Abend sowie Präsentationen von Felsmalereien.

Erleben Sie den berühmten Ubirr-Sonnenuntergang

Die am späten Nachmittag stattfindende geführte Wanderung in Ubirr – einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Kakadus – ist ein absolutes Muss. Der örtliche Reiseleiter erklärt Ihnen die Bedeutung der uralten Felsmalereien der Aborigines. Die Tour endet auf Ubirr gerade rechtzeitig, um einen atemberaubenden Sonnenuntergang und einen unvergesslichen Blick über die Überschwemmungsebene zu genießen.

Sie übernachten in Jabiru

Sie übernachten heute in Jabiru, Kakadus Haupt-Township. Dort steht eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung, darunter Camping und Hotels.

Day 2

Genießen Sie die Aussicht vom Himmel aus

Schauen Sie sich heute die abwechslungsreichen Landschaften und beeindruckenden Landformen des Kakadu National Park aus der Vogelperspektive an. Rundflüge starten regelmäßig vom Flughafen Jabiru, und wenn Sie zwischen Dezember und Mai hier sind, können Sie die Jim Jim Falls und die Twin Falls umkreisen, wenn sie sich gerade von ihrer besten Seite zeigen.

Entdecken Sie die Geschichte der Felsmalereien von Nourlangie

Packen Sie Ihr Allradfahrzeug voll und fahren Sie von Jabiru aus in Richtung Süden, um die Felsmalereien-Stätte Nourlangie zu besuchen. An diesem Ort haben die einheimischen Aborigines über Tausende von Jahren hinweg Schutz vor Stürmen gesucht. Die Kunst an den Wänden bietet einen Einblick in ihre reiche spirituelle Tradition. Während der Trockenzeit werden hier auch täglich kostenlose Aktivitäten angeboten.

Stellen Sie sich der Herausforderung und erklimmen Sie den Gipfel von Mount Cahill

Ganz in der Nähe befindet sich der Aussichtspunkt Mirray Lookout. Wenn Sie viel Energie haben, fordern Sie sich auf dem 3,6 km langen Rundweg zum Gipfel des Mount Cahill selbst heraus. Die Wanderung nimmt etwa 1,5 Stunden Zeit in Anspruch. Sie werden nicht enttäuscht sein, denn es wird Ihnen ein atemberaubender Panoramablick auf die Felswand und die Überschwemmungsebene im Zentrum von Kakadu geboten.

Begeben Sie sich zur Cooinda Lodge

Fahren Sie weiter zur Cooinda Lodge. Besuchen Sie das Warradjan Cultural Centre. Hier können Sie mehr über die Kultur und die Überzeugungen der einheimischen Aborigines erfahren und traditionelle Web- und Kochtechniken beobachten.

Genießen Sie die sich verändernden Landschaften des Yellow Water Billabong

Machen Sie sich vertraut mit dem berühmtesten Feuchtgebiet von Kakadu auf einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang im Yellow Water Billabong. Das ist die beste Art, die Tierwelt des Feuchtgebiets in ihrer unberührten natürlichen Umgebung zu beobachten. Das Billabong ist die Heimat von Krokodilen und einer großen Vielfalt an heimischen Vogelarten. Beobachten Sie beim Sonnenuntergang den Tanz der majestätischen Brolgas, während Ihr erfahrener Reiseleiter Ihnen einen faszinierenden Einblick dazu gibt, wie das Bininj-Volk die Flora und Fauna zur Unterstützung ihrer Lebensweise nutzte.

Oder werden Sie aktiv bei einer Angeltour

Wenn Sie etwas aktiver werden wollen, dann liegt Ihnen eine Yellow Water Angeltour vielleicht mehr? Unter der Anleitung von erfahrenen Angelexperten haben Sie die Möglichkeit, in Kakadus bekanntestem Billabong den berühmten Barramundi zu fangen. Wenn Sie einen großen Fisch fangen, kann ein Küchenchef ihn ganz nach Ihren Wünschen zubereiten. Es ist ein Angelabenteuer, das Sie nie vergessen werden.

Entspannen Sie sich in der Cooinda Lodge

Kehren Sie zu Ihrer Unterkunft in der Cooinda Lodge zurück und machen Sie das Beste aus Ihrem letzten Abend im Kakadu National Park. Stoßen Sie an auf einen Tag voller Abenteuer und einzigartiger Erfahrungen.

Day 3

Machen Sie sich auf den Weg nach Gunlom

Heute ist Ihr letzter Tag im Kakadu National Park. Fangen Sie ihn früh an, packen Sie Ihr Allradantrieb-Fahrzeug voll und füllen Sie Ihre Kühlbox für den Rest der Reise mit genügend Nahrung und Wasser. Machen Sie sich wieder auf den Weg – diesmal weiter entlang des Kakadu Highways zum Gunlom Naturpool. Die zweistündige Fahrt von Cooinda selbst ist wunderschön.

Zwischenstopp am kristallklaren Maguk

Machen Sie einen Zwischenstopp in Maguk. Es gibt einen kurze Wanderung zum Fuß des Maguk-Wasserfalls. Es wird sich lohnen, denn Sie werden mit einem kristallklaren Pool und einem ruhigen Wasserfall belohnt, ein perfekter Ort, um sich in der Mittagssonne zu entspannen.

Genießen Sie die Aussicht vom Gunlom Infinity Pool

Sobald Sie bereit sind, sich wieder auf den Weg zu machen, finden Sie ein Stück weiter den Kakadu Highway hinauf Gunlom – ein herrlicher Ort mit einem Wasserfall, der einen Naturpool speist. Fordern Sie sich selbst heraus, mit einem 15-minütigen Anstieg zu den Wasserfällen, wo Sie den berühmten natürlichen Infinity-Pool mit fantastischem Blick über den Süden Kakadus vorfinden werden. Entspannen Sie sich und genießen Sie die Mittagssonne in den im Schatten von Eukalyptusbäumen gelegenen Picknickbereichen.

Machen Sie eine Pause in Pine Creek

Fahren Sie zurück nach Darwin über den Kakadu Highway. Machen Sie einen Zwischenstopp in Pine Creek, einer Ortschaft in der Nähe der Kreuzung der Autobahnen Kakadu und Stuart. Hier gibt es mehrere Plätze für ein kühles Getränk und einen kleinen Plausch mit den Einheimischen. Setzen Sie Ihre Rückfahrt nach Darwin fort und lassen Sie die Erinnerungen an Ihre Kakadu-Abenteuer Revue passieren.

Teilen

Download Routenvorschläge für Kakadu