Skip to main content

Hi there, would you like to view this page on our USA site?

Yes, switch sites

Tennant Creek und Barkly-Region 7-tägige Reiseroute

Eine ganze Woche in den Barkly Tablelands gibt Ihnen genug Zeit, um reiten zu gehen, die uralten Felsformationen zu entdecken und vielleicht sogar den einen oder anderen Edelstein zu finden.

Begeben Sie sich auf eine Reise nach Zentralaustralien entlang des Explorer’s Way zum goldenen Herzen Australiens, Tennant Creek. Erkunden Sie Minen, halten Sie an den Kunst- und Kulturzentren der Aborigines und beobachten Sie, wie die Sonne über den geheimnisvollen Karlu Karlu/Devils Marbles untergeht.

Day 1

Bereiten Sie sich auf ein Abenteuer in Zentralaustralien vor

Starten Sie den Tag früh am Morgen, um sich auf Ihr Abenteuer in Zentralaustralien zu begeben. Diese Reiseroute führt Sie von Alice Springs bis nach Elliott, vergessen Sie also nicht, Ihr Zelt oder Swag einzupacken, um das Beste aus einigen großartigen Campingmöglichkeiten machen zu können. Wenn Sie keine eigene Camping-Ausrüstung haben, besuchen Sie eines der Unternehmen in Alice Springs, das alles zumVerleih anbietet, was Sie benötigen. Sie campen nicht gerne? Es gibt eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten auf dem Weg, die jedem Komfortniveau entsprechen werden.

Zeit für ein Selfie am Tropic of Capricorn Marker

Es ist Zeit, sich auf den Weg zu machen. Der heutige erste Zwischenstopp in Richtung Norden ist der nur 30 Kilometer nördlich von Alice Springs gelegene Tropic of Capricorn Marker. Verpassen Sie es nicht, ein Foto von sich neben dem einzigartigen Denkmal zu machen. Dieses wurde von einem Einheimischen von Alice Springs zum Anlass von Australiens zweihundertjährigem Jubiläum entworfen.

Auf geht‘s zu den Edelsteingebieten

Folgen Sie der Straße weiter nach Norden bis zum heutigen Ziel, dem Gemtree Caravan und Tourist Park. Gemtree liegt nur 140 km nordöstlich von Alice Springs und ist eine wahre Oase im Mulga-Land sowie ein Tor zu den zentralaustralischen Edelsteingebieten. Kommen Sie rechtzeitig an, um sich einer Fossicking Tour anzuschließen. Versuchen Sie Ihr Glück bei der Suche nach Ihren eigenen Edelsteinen und lassen Sie diese von Experten vor Ort schätzen.

Erkunden Sie die Wanderwege durch das Buschland

Wenn Sie sich ein wenig bewegen und die Gegend erkunden möchten, bietet Gemtree 250 Morgen an natürlichem Buschland sowie viele selbstgeführten Naturlehrpfade und selbstgeführte Fahr-Touren. Nehmen Sie sich die Zeit, die vielfältige heimische Vogelwelt von Gemtree zu entdecken.

Entspannen mit Abendessen und Unterhaltung

Jeden Abend wird in der Campoven Kitchen ein Menü angeboten, gefolgt von Unterhaltung, wie z. B. Campfire Karaoke an Sonntagen, Quiz- und Filmabende und Getränke am Pool.

Die Unterkunftsoptionen reichen von klimatisierten Ferienhäusern und stationären Wohnwagen bis zu Campingplätzen. Buchen Sie jedoch im Voraus, denn Ferienhäuser sind während der Hochsaison äußerst begehrt.

Day 2

Reise ins Zentrum von Australien

Fahren Sie heute Morgen weiter auf dem Stuart Highway in Richtung Norden. Ihr erster Halt wird das Central Mount Stuart Historical Reserve sein. Legen Sie eine Pause ein und vertreten Sie sich die Beine – Sie stehen mitten im Zentrum von Australien! Nutzen Sie die Gelegenheit, ein paar Fotos zu machen, und besuchen Sie während Ihres Aufenthalts das historische Reservat, das an John McDouall Stuarts Entdeckung des Zentrums von Australien erinnert.

Erleben Sie die lokale indigene Kunst und Kultur

Genießen Sie den Blick auf die Wüstenlandschaft, während Sie Ihre Reise fortsetzen. Machen Sie einen Abstecher nach Ali Curung, das gerade mal eine Stunde und 25 Minuten entfernt liegt. Hier finden Sie das Arlpwe Kunst- und Kulturzentrum, das eine Galerie mit indigener Kunst, zwei Kunstzentren und ein Töpferei-Studio umfasst. Schauen Sie sich eines der neuesten Projekte an: einen Bush-Tucker- und Buschmedizin-Garten. Treffen Sie die Künstler bei der Arbeit im Zentrum, um mehr über ihre Geschichten und Techniken zu erfahren. Schlendern Sie durch die Galerie, um fertige Kunstwerke zu bewundern. Alle Arbeiten können erworben werden und verfügen über ein Echtheitszertifikat.

Lauschen Sie Geschichten über Außerirdische

Sie fahren weiter in Richtung Norden und halten noch einmal kurz an, bevor Sie heute Abend Ihr Ziel erreichen. Nach etwa 45 Kilometern kommen Sie nach Wycliffe Well, einer sehr einzigartigen Ortschaft im Outback, die für ihre häufigen UFO-Sichtungen bekannt ist. Entspannen Sie sich im Roadhouse bei ein paar Erfrischungen, während Sie überall an den Wänden etwas über die Details zu paranormalen Begegnungen lesen können. Der perfekte Ort, um ein oder zwei Souvenirs zu erstehen.

Check-in im Devils Marbles Hotel

Fahren Sie weiter zum Devils Marbles Hotel, wo Sie heute Abend übernachten werden. Entspannen Sie sich am Nachmittag im Biergarten des Hotels, oder springen Sie zum Abkühlen in den Pool. Das Hotel bietet eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten, von Motelzimmern und Wohnwagen bis zu Campingplätzen.

Genießen Sie den leuchtenden Sonnenuntergang über den Devils Marbles

Wenn Sie einen spektakulären Sonnenuntergang in Zentralaustralien über den mysteriösen, riesigen Felsbrocken erleben möchten, gehen Sie kurz vor Sonnenuntergang zum Karlu Karlu/Devils Marbles Conservation Reserve. Diese historischen Felsformationen scheinen aus dem Himmel gefallen zu sein und der Schwerkraft zu trotzen. Sie sind von großer Bedeutung für die Ureinwohner. Eine ihrer wichtigsten Traumzeit-Geschichten der Gegend erzählt, dass die Devils Marbles die Eier der Regenbogenschlange sind.

Entspannen Sie sich mit Abendessen und Schlummertrunk

Kehren Sie heute Abend zum Devils Marbles Hotel zurück und genießen Sie dort im Restaurant eine ausgezeichnete Mahlzeit. Vergessen Sie nicht, die umfangreiche Weinkarte zu studieren und gönnen Sie sich einen Schlummertrunk vor dem Schlafengehen.

Day 3

Auf geht‘s nach Tennant Creek

Genießen Sie heute Morgen ein köstliches warmes Frühstück vom Wauchope Hotel, bevor Sie sich wieder auf den Weg machen. Tennant Creek ist nur eine knappe Autostunde entfernt. Tennant Creek hat eine faszinierende Geschichte als Ort des Goldabbaus und der Viehzucht und ist stark von der indigenen Kultur geprägt. Diese Ortschaft stellt das echte Outback Australiens dar. Es gibt viel über die Stadt zu erfahren, und es gibt auch eine Menge zu sehen und zu tun.

Mittagessen am See

Entspannen Sie sich heute mit einem Mittagessen am beliebten künstlichen See Tingkkarli/Mary Ann. Der See ist eine kühle Oase knapp 5 Kilometer nördlich von Tennant Creek und bietet eine Fläche, die groß genug zum Schwimmen oder Kanufahren ist. Wenn Sie sich bewegen wollen, besuchen Sie einen der Wanderwege rund um den See, von denen sich einer durch die wunderschönen Honeymoon Ranges schlängelt.

Weiter Ausblick vom Bill Allen Lookout

Genießen Sie am Nachmittag vom Bill Allen Lookout einen atemberaubenden 360-Grad-Panoramablick auf Tennant Creek. Die Tafeln bieten interessante Informationen über bedeutende lokale Stätten. Bewundern Sie den Ausblick, während die Dämmerung hereinbricht. Hier ist der perfekte Ort, um einen Sonnenuntergang über Tennant Creek zu beobachten.

Ruhen Sie sich heute Abend aus

Checken Sie in Ihre Unterkunft ein und entspannen Sie sich nach einem aufregenden Tag. Es stehen viele Unterkunftsmöglichkeiten zur Auswahl, von Motelzimmern bis hin zu Ferienhäusern und Caravan Parks.

Day 4

Machen Sie eine Fahrt zur historischen Telegraph Station

Frühstücken Sie heute Morgen in einer der Bäckereien oder Cafés vor Ort, bevor Sie sich auf den Weg machen zur Tennant Creek Telegraph Station. Das historische Gebäude spielte eine bedeutende Rolle in den späten 1800er Jahren, als die Overland Telegraph Line gebaut wurde. Es war auch ein Zufluchtsort für Arbeiter und Reisende vor den harschen Bedingungen der Umgebung. Sie können vom Battery Hill Mining Centre einen Schlüssel erhalten, wenn Sie das Innere der Gebäude erkunden möchten.

Reisen Sie zurück in die Zeit des Goldrauschs

Wenn Sie Ihr Glück versuchen wollen, ist das Battery Hill Mining Centre der richtige Ort, denn hier können Sie selbst nach Gold suchen! Erfahren Sie alles über den Outback-Goldrausch der 1930er Jahre, und erhalten Sie einen Einblick dazu, wie es war, während dieser Zeit in Tennant Creek zu leben.

Schauen Sie sich die erstklassige Mineralien-Ausstellung an sowie die Museumsausstellung „Freedom, Fortitude and Flies“, die das soziale Leben auf den Goldfeldern während dieser Zeit betrachtet. Nehmen Sie an einer unterirdischen Minen-Tour teil. Hier sehen Sie die Maschinen in Aktion sowie das vollständig restaurierte Stampfwerk, das während der Touren in Betrieb ist. Entdecken Sie die Borella-Ausstellung und erfahren Sie die Geschichte von Albert Borella, dem einzigen Victoria-Kreuz-Träger in NT.

Vertiefen Sie sich in die lokale indigene Kunst und Kultur

Tauchen Sie heute Nachmittag in die Kunst und Kultur der Aborigines ein, bei einem Besuch des Nyinkka Nyunyu Art & Culture Centre. Hier erfahren Sie mehr über Bush Tucker und traditionelle Medizin sowie das Leben und die Geschichte der Aborigines in der Tennant Creek Region. Einer der Höhepunkte ist eine Audioführung, die durch die Trockengärten führt, wobei die Pflanzen und die Landschaft aus Sicht der Aborigines erklärt werden.

Entspannen Sie sich am Ende Ihrer Tour bei Nachmittagstee im hauseigenen, für seine Speisen und Kaffee bekannten Café. Lokale Kunst, Kunsthandwerk und andere tolle Souvenirs sind in dem Verkaufsbereich erhältlich. Nehmen Sie sich ein Stück von Zentralaustralien mit nach Hause.

Abendessen nach Wunsch

Zum Abendessen gibt es in Tennant Creek viele Möglichkeiten. Lassen Sie sich leckere asiatische Menüs oder Pizzas schmecken, treffen Sie die Einheimischen in den Sports- oder Memorial-Clubs, oder grillen Sie unter dem Sternenhimmel.

Day 5

Wecken Sie Ihren inneren Rancher

Bringen Sie Ihre/n innere/n Jillaroo oder Jackeroo zum Vorschein – satteln Sie das Pferd für einen abenteuerlichen Ausritt auf Kelly’s Ranch. Ihr Lehrer und Führer ist Eigentümer Jerry Kelly, ein erfahrener Viehtreiber und lokaler Warumungu-Mann. Melden Sie sich für eine 1-stündige Reitstunde an, oder machen Sie einen zweieinhalbstündigen Ausritt. Jerry wird Ihnen während einer Tasse Billy-Tee Geschichten über das Leben eines Viehtreibers und Bush-Tucker-Jägers erzählen. Jeder hat garantiert eine fabelhafte Zeit und vorherige Reiterfahrung ist nicht erforderlich.

Picknick bei Sonnenuntergang

Packen Sie sich heute Nachmittag ein Picknick für das Abendessen ein und fahren Sie Richtung Norden nach Kunjarra/The Pebbles, um den Sonnenuntergang über diesen geheimnisvollen Granitfelsen zu bestaunen. Dies ist ein heiliger Ort, auch bekannt als die kleineren Verwandten der Karlu Karlu/Devils Marbles. Hier tanzen die Frauen und führen Heilungsriten für das Volk der Warumumgu durch.

Der Anblick der wechselnden Farben der Felsen, während die Sonne untergeht, ist unbeschreiblich. Genießen Sie Ihr Abendessen und beobachten Sie dabei, wie die Farben von einem leuchtenden Rot und Orange bis zu einem tiefen Lila und Grau wechseln, während die Sonne über dem Horizont verblasst.

Day 6

Begeben Sie sich auf ein Busch-Camping-Abenteuer

Heute begeben Sie sich auf ein Busch-Camping-Abenteuer zum Longreach Wasserloch in der Nähe von Elliott, 3 Stunden nördlich von Tennant Creek. Die Stadt selbst liegt exakt in der Mitte des Northern Territory. Um zum Longreach Wasserloch zu gelangen, biegen Sie südwestlich des Stuart Highway 1 Kilometer nördlich von Elliott ab und fahren dann 12 Kilometer weiter. Hier finden Sie den Campingbereich am Ufer des Lake Woods.

Vogelbeobachter werden begeistert sein

Halten Sie Ihre Kamera heute bereit, denn dies ist ein Paradies für Vogelbeobachter. Tausende von Vögeln verschiedenster Arten sind hier zu Hause.

Richten Sie Ihr Lager am Seeufer ein

Richten Sie Ihr Lager für den Abend ein, bevor Sie es sich am Seeufer mit der Angel gemütlich machen und Ihr Glück dabei versuchen, Ihr heutiges Abendessen zu fangen. Genießen Sie Ihr mitgebrachtes Abendessen, während Sie einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem glasklaren Wasser der Wasserstelle beobachten.

Day 7

Rückreise

Packen Sie Ihre Sachen wieder ein für Ihre Rückreise nach Alice Springs. Auf dem Rückweg gibt es immer noch viele Dinge zu sehen. Legen Sie auf Ihrem Weg Richtung Süden einen kurzen Zwischenstopp in Tennant Creek ein, um ein paar Erfrischungen zu erstehen.

Stopp in Barrow Creek

Nach etwa 2 Stunden und 45 Minuten Fahrt weiter gen Süden kommen Sie nach Barrow Creek. Besuchen Sie unbedingt die wunderschön restaurierte Barrow Creek Telegraph Station. Dies war eine der 15 Telegrafenstationen, die das Netz von Port Augusta nach Port Darwin bildeten. Statten Sie dem Barrow Creek Pub einen Besuch ab für einen kleinen Imbiss, bevor Sie Ihre Reise fortsetzen.

Schauen Sie sich den Big Man in Aileron an

Nach weniger als 2 Stunden Fahrzeit kommen Sie in die Ortschaft Aileron. Dieser Ort ist über Ostern beliebt aufgrund des Bush Weekend – ein Rodeo voller Action, das allen Altersgruppen Unterhaltung bietet. Aileron ist auch bekannt für seine Big Man Statue, von der Sie ein Foto machen sollten, bevor Sie weiterfahren. Ebenfalls in der Nähe und einen Besuch wert ist Ryan’s Well Historical Reserve. Der Brunnen wurde unglaublicherweise 1889 von Hand gegraben, um Reisende und Viehherden entlang der Telegrafenleitung mit Wasser zu versorgen.

Entspannen in Alice Springs

Ihr heutiges Ziel liegt lediglich 1 Stunde und 45 Minuten weiter südlich: Alice Springs. Entspannen Sie sich heute Abend bei einem Drink in einem der Restaurants in der Stadt und erinnern Sie sich an eine Woche der besten Erlebnisse in Zentralaustralien zurück.

Teilen

Download Routenvorschläge für die Tennant Creek & Barkly Region