Skip to main content

Hi there, would you like to view this page on our USA site?

Yes, switch sites

7 Tage in Alice Springs

Lassen Sie sich beeindrucken und entdecken Sie die Schönheit der Wüstenlandschaft. Diese siebentägige Reiseroute führt Sie auf eine Reise durch Alice Springs und Umgebung.

Alice Springs ist eine ganze Woche lang Ihr Ausgangspunkt für Abenteuer im Red Centre.

Diese Reiseroute führt Sie auf eine Reise durch die Umgebung von Alice Springs, wo Sie die lokale Tierwelt aus nächster Nähe erleben, historische Sehenswürdigkeiten und Wasserstellen besuchen und das Red Centre aus der Vogelperspektive bewundern können.

Sie werden die Wüstenkunst-Traditionen der Aborigines und deren berühmten Künstlern kennenlernen, sowie einzigartige Buschnahrung und moderne kulinarische Köstlichkeiten entdecken. Erleben Sie die Schönheit der MacDonnell Ranges und erfahren Sie, dass die Wüstenlandschaft alles andere als unfruchtbar ist.

Day 1

Auf die Plätze …

Falls Sie nicht mit einem fahrbaren Untersatz nach Alice Springs angereist sind, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst ein Fahrzeug zu mieten. Es gibt in Alice Springs und Umgebung so viel zu sehen und zu tun, dass es sich definitiv lohnen wird, Ihr eigenes Fahrzeug zu haben.

Erster Halt: Alice Springs Desert Park

Der Desert Park befindet sich auf dem Larapinta Drive – Besucher des Red Centre sollten ihn unbedingt gesehen haben.

Beobachten Sie im schummrigen Licht des Noctariums seltene und gefährdete Tiere und verpassen Sie auf keinen Fall die Greifvogelshow mit frei umherfliegenden Raubvögeln. Hier erwacht die Wüste zum Leben.

Spazieren Sie den 1,6 km langen Pfad entlang und erleben Sie drei separate Lebensräume innerhalb des Parks. Tagsüber finden auch Informationsveranstaltungen statt, darunter eine Präsentation zu Strategien der Ureinwohner Australiens, um in der Wildnis zu überleben. Besuchen Sie den Park in aller Ruhe und genießen Sie danach im Café vor Ort eine Erfrischung.

Lernen Sie mehr über die Geschichte der Telegraph Station

Machen Sie sich auf zum Alice Springs Telegraph Station Historical Reserve und werden Sie bei einer Mountainbike-Tour aktiv, die an der Trail Station beginnt.

Die Tour beginnt um 14:30 Uhr und wird von einem erfahrenen ortsansässigen Guide angeführt; die notwendige Ausrüstung wird Ihnen im vollen Umfang zur Verfügung gestellt. Falls Sie dem Unternehmen 24 Stunden im Voraus Bescheid geben, besteht die Möglichkeit, eine andere Uhrzeit zu vereinbaren, zu der Sie aufbrechen. Sie benötigen keine vorherige Erfahrung und die Tour eignet sich für Menschen jeden Alters.

Checken Sie in Ihre Unterkunft ein. Es gibt viele Unterkunftsmöglichkeiten in Alice Springs – von luxuriösen Hotelzimmern bis hin zu Camping unter dem Sternenhimmel. Wählen Sie Ihren Favoriten und ruhen Sie sich gut für die Abenteuer des nächsten Tages aus.

Day 2

Bei einer Ballonfahrt vom Winde verweht

Stehen Sie früh auf und schweben Sie in einem Heißluftballon dem Himmel entgegen, um Alice Springs und das Red Centre aus atemberaubender Vogelperspektive zu bewundern. Während Sie den Sonnenaufgang im Outback und die Pastelltöne in Blau, Lila und Gelb bewundern, sollten Sie auch Ausschau nach einheimischen Wildtieren am Boden halten – wie dem berühmten Roten Riesenkänguru.

Begeben Sie sich im Olive Pink Botanic Garden auf Sinnesreise

Nachdem Sie wieder festen Boden unter den Füßen haben, können Sie sich bei einem warmen Frühstück im Bean Tree Café stärken, das sich im Olive Pink Botanic Garden befindet.

Es handelt sich um den einzigen botanischen Garten Australiens in einer Trockenzone und den perfekten Ort für ein entspanntes Frühstück oder Mittagessen in malerischer Umgebung. Nehmen Sie sich etwas Zeit und schlendern Sie entlang der Pfade, um die unzähligen Pflanzenarten, die im Red Centre beheimatet sind, zu bewundern und einige der 80 Vogelarten, die im Park bereits gesichtet wurden, zu entdecken.

Auf Entdeckungsreise durch die Pionierzeit

Der nächste Halt ist der Royal Flying Doctor Service (RFDS). Entdecken Sie die interaktiven Ausstellungsobjekte und begehen Sie die Nachbildung eines modernen PC-12-Flugzeugs in voller Größe, die Teil der spannenden neuen Sammlung ist. Erfahren Sie mehr über den legendären ärztlichen Versorgungsdienst im australischen Outback, der 1928 von Pionieren ins Leben gerufen wurde.

Vor Ort gibt es ein Café, das dazu einlädt, beim Essen auf der erhaltenen, ursprünglichen Veranda des Gebäudes den strahlend blauen Himmel zu genießen, für den Alice Springs so bekannt ist. Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich bei einem Kaffee, dessen Mischung speziell für den RFDS von einer örtlichen Rösterei zusammengestellt wurde. Der „Flying Doctor Coffee“ kann im RFDS Doc Shop vor Ort gekauft werden: Nehmen Sie doch etwas Kaffee mit nach Hause und stöbern Sie weiter durch die Regale des Shops!

Schuppige Freundschaften schließen

Im Reptile Centre, der größten Reptilien-Sammlung im Red Centre, steht der Kontakt mit einigen der beliebtesten Wildtiere des Northern Territory im Vordergrund.

Hier treffen Sie auf Terry, das Salzwasserkrokodil, sehen gigantische Riesenwarane, Dornteufel, Kragenechsen und einige der weltweit giftigsten Schlangenarten. Seien Sie bei einer der täglichen Vorführungen dabei und erfahren Sie mehr über Eidechsen und Pythons. Im Anschluss können die Tiere unter Aufsicht aus nächster Nähe beobachtet und angefasst werden – die perfekte Gelegenheit für Fotos

Lassen Sie die Nacht mit einem Abendessen in einem der vielen Restaurants in der Stadt ausklingen und genießen Sie hinterher eine gute Nachtruhe. Sie haben morgen einen großen Tag vor sich, wenn Sie sich für einen Camping-Trip mit Übernachtung aus der Stadt begeben.

Day 3

Freuen Sie sich auf einen Tag in den Edelsteingebieten

Stehen Sie früh auf für Ihr heutiges Abenteuer im Gemtree Caravan and Tourist Park. Das 140 km nordöstlich von Alice Springs gelegene Gemtree ist eine wahre Oase im Mulga-Land und das Tor zu den zentralaustralischen Edelsteingebieten.

Fossiking in Gemtree

Kommen Sie rechtzeitig an, um sich einer Fossicking Tour anzuschließen. Versuchen Sie Ihr Glück bei der Suche nach Ihren eigenen Edelsteinen und lassen Sie diese von Experten vor Ort schätzen. Vertreten Sie ich die Beine und erkunden Sie die Gegend. Gemtree hat 250 Morgen natürliches Buschland und ist perfekt, um eine der vielen selbstgeführten Naturlehrpfade oder Fahrttouren zu erkunden.

Machen Sie es sich für die Nacht gemütlich

In der Camp Oven Küche wird jeden Abend ein Menü angeboten, gefolgt von vielen Unterhaltungsmöglichkeiten wie Campfire-Karaoke an Sonntagen, Quiz- und Filmabende sowie Drinks am Pool.

Die Unterkunftsoptionen reichen von klimatisierten Ferienhäusern und stationären Wohnwagen bis zu Campingplätzen. Buchen Sie jedoch im Voraus, denn Ferienhäuser sind während der Hochsaison äußerst begehrt.

Day 4

Erleben Sie Kunst der lokalen Aborigines

Machen Sie sich auf den Rückweg nach Alice Springs, um mehr über die Kunst der lokalen Aborigines zu erfahren. Erster Stopp ist das Araluen Arts Centre. Hier können Sie zeitgenössische Werke der berühmtesten Künstler der Region bewundern, darunter Albert Namatjira. Das Zentrum ist auch jedes Jahr im Juni Gastgeber des jährlich stattfindenden Beanie Festivals. Dabei handelt es sich um eine lang erwartete lustige und farbenfrohe Ausstellung inklusive Wettbewerb – ein Muss, wenn Sie während dieser Zeit in der Stadt sind.

Fahren Sie zurück in die Stadt zur Todd Mall, wo Sie kommerzielle Galerien mit Kunst der Aborigines vorfinden werden. Machen Sie einen Zwischenstopp bei Papunya Tula Artists, um die berühmte Punktmalerei zu sehen, und schauen Sie danach im Mbantua Art Gallery and Cultural Museum vorbei, wo Sie eine der größten Sammlungen von indigener Kunst in Australien erwartet. Man hat sich hier auf Kunst aus der Region Utopia spezialisiert. Wenn Sie schon mal hier sind, genießen Sie doch Ihr Mittagessen in einem der vielen trendigen Cafés in der Todd Mall.

Verwöhnen Sie Ihren Gaumen bei einem Bush-Tucker-Dinner unter den Sternen

Genießen Sie Ihr Abendessen, das im Busch zubereitet und unter dem freien Sternenhimmel serviert wird. Ihr Gastgeber ist ein lokaler Arrernte-Aborigine, der Sie im Rahmen dieses Drei-Gänge-Menüs in den West MacDonnell Ranges mit Buschspeisen und besonderen traditionellen Zubereitungsmethoden vertraut macht.

Day 5

Schauen Sie sich die Außenbezirke von Alice Springs an und fahren Sie in Richtung Westen. Stellen Sie sicher, dass Sie eine kleine Reisetasche und Wanderschuhe einpacken, da Sie am Abend campen werden. Camping-Ausrüstung kann gegebenenfalls in der Stadt gemietet werden.

Die Spiritualität von Simpsons Gap spüren

Fahren Sie 18 km westlich auf der Larapinta Road zur Simpsons Gap, einer beeindruckenden Schlucht zwischen zwei emporragenden Felsvorsprüngen der West MacDonnell Ranges. Das Gebiet ist eine wichtige spirituelle Stätte der Arrernte-Aborigines, wo sich mehrere Traumpfade und Geschichten kreuzen. Verpassen Sie nicht, ein tolles Foto aus der Nähe zu machen.

Mittagessen in Glen Helen Homestead Lodge

Fahren Sie weiter auf dem Larapinta Drive und biegen Sie am Namatjira Drive rechts ab . Nach etwa 80 km gelangen Sie zur Glen Helen Homestead Lodge. Die Landschaft rund um Glen Helen ist wirklich spektakulär – mit aufragenden Sandsteinformationen, die einem gleich bei der Ankunft ins Auge fallen.

Genießen Sie Ihr Mittagessen bei einem kühlen Getränk, während Sie auf der Veranda hinter dem renovierten Homestead entspannen und auf die erhabene Schlucht Glen Helen Gorge blicken.

Falls Ihnen nach einem Abenteuer zumute ist, melden Sie sich für eine Tour mit einem Allradfahrzeug an oder entdecken Sie bei einem unvergesslichen Hubschrauberrundflug mehr von der Region.

Genießen Sie Ihr Abendessen bevor Sie sich zurückziehen

Genießen Sie Ihr Abendessen im Namatjira Gallery Restaurant, bevor Sie sich für die Nacht in eine der Unterkunftsmöglichkeiten zurückziehen, darunter feste Zelte oder Zimmer im Motelstil.

Day 6

Begeben Sie sich zum Ormiston Gorge and Pound für ein kühles Bad

Stehen Sie früh auf und fahren Sie 10 km zum Ormiston Gorge and Pound zurück. Dies ist ein großartiger Ort für ein kühles Bad in der fast permanenten Wasserstelle umgeben von den hoch aufragenden roten Wänden der Schlucht.

Machen Sie eine Wanderung, um die Sehenswürdigkeiten zu sehen

Wenn Sie sich energiegeladen fühlen, nehmen Sie den 3-4 Stunden langen Ormiston Pound Walk in Angriff. Dieser Wanderweg macht eine vollständige Runde vom Wanderweg-Informationsunterstand bis zur Haupt-Wasserstelle. Genießen Sie die wunderschöne lokale Vogelwelt und bewundern Sie die erstaunlichen Landschaften von Central Australia.

Wenn Sie lieber einen kürzeren Spaziergang genießen würden, ist die 20-minütige Wanderung zum Ghost Gum Lookout ein Muss und bei Besuchern am beliebtesten. Den Ausblick über die Gorge und hinunter in die Wasserstelle muss man einfach gesehen haben.

Genießen Sie kleine Erfrischungen am Kiosk vor Ort, bevor Sie sich auf den Rückweg nach Osten in Richtung Alice Springs machen.

Die Schönheit von Ellery Creek Big Hole erleben

Machen Sie einen Zwischenstopp am Ellery Creek Big Hole, wo Sie ein erfrischendes Bad genießen können.

Dieser Ort ist einer der beliebtesten und malerischsten Camping-, Schwimm- und Picknickplätze in der Region. Sie werden den Grund hierfür verstehen, wenn Sie die spektakuläre Wasserstelle erblicken, umgeben von hohen roten Klippen und der sandigen Bucht.

Alice auf dem Rücken eines Kamels entdecken

Kommen Sie rechtzeitig für eine Kameltour zum Sonnenuntergang bei Pyndan Camel Tracks in Alice Springs an. Ein Kamelritt ist definitiv ein Erlebnis, von dem man seinen Freunden berichten möchte.

Der Kamelritt beginnt im Hof von Pyndan Camel Tracks, führt an der White Gums Station vorbei und folgt einer Allee, die von Ironbark- und Mulga-Bäumen gesäumt ist und durch eine Tonerde-Ebene führt, und steigt dann einen leichten Anstieg hoch, um einen weiten Blick über die MacDonnell Ranges zu bieten.

Die Tour wird durch einen Kamelexperten von Pyndan geführt, der Ihnen mehr über diese bedeutenden Tiere erzählt.

Day 7

Erklimmen Sie Anzac Hill, um den Sonnenaufgang zu bewundern

Den Gipfel des Anzac Hill zu erleben, ist ein Muss, um einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt zu genießen. Sonnenaufgang ist dazu der perfekte Zeitpunkt, denn dann können Sie beobachten, wie die Sonne langsam aufgeht und die MacDonnell Ranges und die wunderschöne Wüstenstadt erleuchtet. Sie können mit dem Auto auf den Gipfel fahren, oder wenn Ihnen etwas Bewegung lieber ist, dann wandern Sie über den Lions Walk nach oben.

Blick in die Sterne

Bevor Sie sich von Alice Springs verabschieden, machen Sie das Beste aus dem klaren Himmel im Red Centre und bestaunen Sie die Tausenden von Sternen über dem Earth Sanctuary World Nature Centre.

Lernen Sie, wie Sie die Sternzeichen und Sternbilder am Nachthimmel finden und identifizieren und lauschen Sie den uralten Schöpfungsgeschichten der Aborigines, gefolgt von einem Outback-Dinner.

Teilen

Download Routenvorschläge für Alice Springs & Umgebung