skip to main content

Von Darwin zum Uluru Taking the World’s longest pub crawl

​Die etwas andere Art – von Pub zu Pub

Das Northern Territory erkunden macht durstig. Wie wäre es also damit, auf der 2.200 km langen Reise durch's Outback die coolsten und schrägsten Pubs zu entdecken? Angefangen in Darwin, durch den Kakadu Nationalpark und weiter Richtung Süden nach Alice Springs und zum Uluru (Ayers Rock).

Im Northern Territory ist alles etwas anders, inklusive der farbenfrohen Menschen mit ihren Krokodil- und UFO-Geschichten. Wer seine eigene, außergewöhnliche Outback-Geschichte kreieren möchte, findet sie sicher auf der Reise von Darwin bis zum Uluru. Dabei locken viele, skurille Orte und bunte Pubs, in denen man so einige Geschichten hören wird.

Ein Hoch auf die Hauptstadt

In der Hauptstadt Darwin angefangen, ist der erste Stopp die Dinah Beach Cruising Yacht Association. Hier fühlt man sich eher wie im Garten eines Freundes. Nur 15 min zu Fuß sind es von der Innenstadt bis zur beliebten Bar am Wasser. Etwas weiter entfernt ist der Darwin Sailing Club, direkt an der Bucht Fannie Bay gelegen. Hier schnappt man sich einfach einen Stuhl und macht es sich mit einem kühlen Getränk und Blick auf das tropische Meer unter einer Palme gemütlich. Im Jachthafen Cullen Bay befindet sich Lola’s Pergola, ein beliebter Ort, um bei einem Bierchen die ankommenden und abfahrenden Segelschiffe zu betrachten.

Kakadu kulinarisch

Es ist Zeit, sich auf den Weg in den südlichen Teil des Kakadu Nationalparks zu machen, ca. 300 km und drei Autostunden von Darwin entfernt. Die Barra Bar & Bistro in der Cooinda Lodge ist ein beliebter Treffpunkt für Reisende aus aller Welt, kann man hier doch traditionell Barramundi-Fisch, gegrillte Büffel-Würstchen, Känguru-Fillet oder geräuchertes Krokodil probieren.

Ein echter Outback Pub

Der nächste Stopp auf der Marathon-Pub-Tour ist der schräge Daly Waters Historic Pub am Stuart Highway gelegen (530 km südlich von Cooinda). Der Ort ist geschmückt und verziert von allerlei Erinnerungen. Es heißt, alles fing damit an, dass Damen ihre BHs hinterließen, wenn sie ein Trinkspiel gegen den Busfahrer verloren hatten. Das war so in den 1980er Jahren. Heute gehören die BHs zur bunten Dekoration des Pubs, der 1930 gegründet wurde. Ebenso wie viele andere Andenken, die Reisende gerne hinterlassen.

Wo der Fluß so gut wie nie Wasser führt

Hat man eine weitere lange Strecke hinter sich gebracht und die 915 km gekillt, ist der Durst groß. Den löscht man am besten in der Todd Tavern. Dieser coole, alte Pub liegt am Todd River, der meist trockene Fluss, der sich durch Alice Springs zieht. Wer es etwas moderner mag, trifft sich in Monte’s Lounge, eine Mischung aus Pub und Restaurant. Ein bischen retro ist die Rooftop Bar über der Epilogue Lounge in der Todd Mall.

Das Herz Australiens

Das Ziel der längsten Pub-Tour der Welt ist Uluru, weitere 460 km (ca. 4,5 Std Fahrt) von Alice Springs über den Stuart und Lasseter Highway. Das Ayers Rock Resort liegt ca. 20 km vom berühmten Felsen entfernt. Dem Pub-Erlebnis am nächsten kommt man hier in der Outback Pioneer Hotel & Lodge. Hier kann man beim Pioneer BBQ sein eigenes Fleisch grillen, inklusive Känguru, Steak, Emu-Würstchen oder Fisch. Man trifft sich, grillt zusammen, trinkt ein Bier und tauscht sich aus. Meist sorgt live Musik für eine gute Stimmung.

Teilen

In Verbindung bleiben

Melden Sie sich an, um die letzten Neuigkeiten, Deals und Reiseinfos über das Northern Territory zu erhalten. Datenschutzerklärung

RD2818786B8E30