skip to main content

River Railway Bridge and Boiler am Fergusson River

Die Eisenbahnbrücke über den Fergusson River und der dortige Heizkessel sind wesentliche Merkmale im Landschaftsbild und bedeutende Überreste der Nordaustralischen Eisenbahn (NAR), die für deren ingenieurtechnische Errungenschaften in so einer abgelegenen Gegend stehen.

Die NAR und ihre Infrastruktur waren unentbehrlich für die Besiedlung und Erschließung des Northern Territory und erwiesen sich zudem als lebenswichtig für die Verteidigung des australischen Nordens im Zweiten Weltkrieg.

Die Brücke wurde von 1914 bis 1918 erstellt und befahren, bis die NAR 1976 den Betrieb einstellte.

Die am Bau der neuen Normalspurbahnverbindung zwischen Alice Springs und Darwin beteiligte Arbeitsgemeinschaft kam zu dem Schluss, dass die Brücke weiterhin verwendet werden kann.Somit ist sie die einzige NAR-Brücke, die auch auf der neuen, im Januar 2004 fertiggestellten Eisenbahnstrecke verwendet wird.

Der Dampfkessel neben der Brücke wurde sehr wahrscheinlich zum Antrieb von dampfbetriebenen Geräten während des Baus verwendet.Historische Fotografien eines Brückenbaus über den Katherine River zeigen Geräte, die von Dampfkesseln angetrieben werden.Warum der Kessel am Flussufer zurückgelassen wurde, ist unklar, aber es kann sein, dass er Mängel aufwies, für die eine Reparatur zu teuer war.

  • Informationen

    Zugänglichkeit

    Disabled access available, contact operator for details.

  • Landkarte

    Landkarte

    Was in der Nähe ist

    Was in der Nähe ist

    Erkunden Sie das NT
    Fahrrouten Flugstrecken

AKTUELLE ANGEBOTE

RD2818786B1085