skip to main content

Geschichte und Tradition in Uluru und Umgebung

Genießen Sie eine Übernachtung, eine Tour oder einen einmaligen Einblick in die Pioniergeschichte des Outbacks in einer von nur zwei Rinderfarmen der Region.

Das Outback wird nirgendwo anders so typisch wie auf der abgelegenen Strecke des Lasseter Highway - roter Sand, grüne Sträucher und die überwältigenden Monolithen von Uluru und Kata Tjuta. Seit Jahrtausenden Heimat der Ureinwohner, war diese Region als eine schwierige Herausforderung für erste europäische Siedlungen.

Besuchen Sie eine der beiden lange überlebenden Rinderfarmen in Kings Creek und Curtin Springs. Hier können Sie übernachten, eine Tour machen und einen seltenen Einblick in die Pioniergeschichte der Region erhalten.

Kamel-Land

Erleben Sie das Leben eines Stockmans und sehen Sie beim wilden Kamelfang und Tierumtrieb zu und beenden Sie den Tag mit einer Portion authentischen Bush-Damper. Die Kings Creek Station liegt an der Schwelle zum Kings Canyon und dem Watarrka National Park und ist eine Rinder- und Kamelstation mit langer Geschichte, die bis in die frühen 1900er Jahre zurückreicht.

Leben auf der Farm

Auf dem Weg zum Uluru-Kata Tjuta National Park kommen Sie am Curtin Springs Wayside Inn und Cattle Station vorbei. Ursprünglich Mount Conner Station benannt, wurde es in den 1930er Jahren gegründet und wird seit 1956 von der Familie Severin betrieben.

Auf einer Tour werden Sie ein echtes Outback-Abenteuer erleben und dazu noch einiges über die Geschichte des Landes und das Leben auf einer echten Outback-Rinderfarm erfahren.