skip to main content

Überreste der Wände von Öltank Nr. 6

Vom Öltank Nr.

6 aus dem Zweiten Weltkrieg ist eine halbrunde Betonschale am Fuß von Stokes Hill übrig geblieben. Die 1942 nach den ersten japanischen Luftangriffen auf Darwin erbaute splittersichere Betonwand sollte den dahinter liegenden Öltank aus Stahl vor einer Beschädigung durch Granatsplitter schützen. Der Betontank war ein Teil breiter angelegter Schutzmaßnahmen, zu denen auch Luftschutzbunker, Tankumwallungen und splittersichere Betonwände rund um Ölleitungen gehörten, die bis heute größtenteils wieder entfernt wurden. Die in nächster Nähe zum Dampfpumpenhaus gelegene Wand ruft Assoziationen zur Kriegszeit hervor und ist ein äußerst bedeutungsvolles Element der ursprünglichen Treibstoffversorgungseinrichtungen.

  • Informationen

    Aktivitäten

    • Walks

    Zugänglichkeit

    Disabled access available, contact operator for details.

  • Landkarte

    Landkarte

    Was in der Nähe ist

    Was in der Nähe ist

    Erkunden Sie das NT
    Fahrrouten Flugstrecken

Aktuelle Angebote

RD2818786B5C9E