skip to main content

Nationalparks

Darwin wird flankiert durch zwei atemberaubende Nationalparks, nur wenige km entfernt. Beeindruckende Landschaften, eine üppige Tierwelt und nahezu unberührte Flussgebiete liegen praktisch direkt vor den Toren der Stadt.

Darwin wird flankiert durch zwei der schönsten Nationalparks, welche das Northern Territory zu bieten hat: Mary River National Park und Litchfield National Park. Beide bieten exquisite Landschaften und eine wundersame Tierwelt und sind nur eine kurze Autofahrt von der Stadt entfernt.

Mary River National Park

Nur 150 km östlich von Darwin ist der Mary River National Park eine Oase für Angler und Tierbeobachter gleichermassen. Der Fluss im Park, die Überschwemmungsgebiete und Billabongs (Wasserstellen) sind Anlaufstelle für eine große Anzahl von Vögeln und sind Habitat für Northern Territory’s grösste Population an Salzwasserkrokodilen. Nach den Monsunregen wimmelt es hier nur so an Barramundi, dem „König der Fische“. Da überrascht es kaum, dass der Park Ziel von Tierbeobachtungs-Bootsfahrten, geführten Vogelbeobachtungstouren und Angelausflügen ist. Wenn Sie auf eigene Faust reisen, finden Sie hervorragende Beobachtungsstände für Tierbeobachtung und „croc spotting“ sowohl geeignete Campingstellen und Bootsrampen. Hardies und Wildman Allradstrecken sollten jeden Offroad-Liebhaber glücklich machen.

Litchfield National Park

Etwas versteckt hinter weiten Grasflächen, übersät mit „Magnetc Termite Mounds“, den flachen exakt in Nord-Süd Richtung ausgerichteten Termitenhügeln, die nur hier vorkommen findet man das Lieblingsausflugsziel der Territorians: Litchfield National Park mit seinen wunderschönen erfrischenden Wasserfällen, die sich in fast paradiesische Felsenpools ergiessen. Dies ist nicht nur eine willkommene Erfrischung: Tauchen Sie einfach ab in diese unversehrte Welt und lassen Sie Ihre Seele baumeln, ob unter den Fällen von Wangi und Florence oder in den sanft dahinsprudelnden Wasserläufen von Buleys Rockhole – das ist ein Erlebnis, das man nicht missen sollte! Im Einklang mit der Natur angelegte Holztreppen und Wege führen den Besucher in diese Oasen, die über gut gekennzeichnete Pfade miteinander verbunden sind und somit zum Wandern einladen. Vielleicht planen Sie ja sogar einen mehrtägigen Treck entlang des verwunschenen Table Top Tracks in Ihr Reiseprogramm mit ein? Besucher mit Allradfahrzeugen können noch etwas tiefer in den Park eindringen als mit einem herkömmlichen Fahrzeug, z.B. zu den Tjaynera Falls und den Sandsteintürmen von Lost City.Dem Besucher stehen zahlreiche Campingplätze zur Verfügung, erreichbar teils mit dem konventionellen Fahrzeug, teils nur mit dem Allradwagen oder sogar nur zu Fuß. Schlagen Sie Ihr Lager auf und geniessen Sie diesen herrlichen Outdoor-Lifestyle, der aus schwimmen, wandern und picknicken besteht.

Nationalparks & Reservate rund um Darwin