Skip to main content

Hi there, would you like to view this page on our USA site?

Brown’s Mart, Darwin

Brown’s Mart in Darwin ist ein einzigartiges Gebäude aus den 1880er Jahren, das als Wahrzeichen der Stadt sehr geschätzt wird.

Das aus Porzellanitgestein erbaute Gebäude mit Wellblechdach gilt als architektonisch, historisch und gesellschaftlich bedeutsam.
Der Architekt J. G. Knight gestaltete 1885 neue Räumlichkeiten für VL Solomon & Co, und das Gebäude war in Palmerston (der damalige Name von Darwin) bald als „Solomon’s Emporium“ bekannt.
Von 1887 bis 1910 diente das Gebäude als Mining Exchange, von wo aus die von J. A. V. Brown und H. H. Adcock geführte Port-Darwin-Handelsgesellschaft als Importeur, Zollstelle und Spediteur agierte.Die Nutzung als Spedition und Auktionshaus ging weiter, bis das Gebäude 1937 von der Bank of New South Wales während des Baus ihrer eigenen Räumlichkeiten gemietet wurde.
1897 erlitt das Gebäude während eines Zyklons erheblichen Schaden, und im Zweiten Weltkrieg wurde es zu einer Torpedo-Werkstatt umfunktioniert.Nach dem Krieg wurde es bis etwa 1952 von der Marine genutzt.Danach waren der Reihen nach die Polizei, die Strafvollzugsbehörde und das Straßenverkehrsamt darin untergebracht.
Das Gebäude wurde nach dem Zyklon Tracy 1974 repariert und wird seither als Laientheater genutzt.