Skip to main content

Hi there, would you like to view this page on our USA site?

Serpentine Chalet Dam

Serpentine Chalet Dam ist Teil eines verlassenen früheren Touristenortes, der in einem abgelegenen Teil der westlichen MacDonnell Ranges erbaut wurde.

Heute befindet sich dort ein Schutzgebiet für seltene Pflanzen- und Tierarten, und es ist Ausgangs- bzw.Endpunkt der achten und neunten Etappe des 223 Kilometer langen Larapinta Trail.

Wenn Sie von Counts Point (Etappe 8) in Richtung Serpentine Chalet Dam losmarschieren, kommen Sie an einer größeren Vielfalt von Büschen und Bäumen als in den nahe gelegenen Dolomitenhügeln vorbei.Diese Diversität ist auf den Schutz vor Waldbränden durch das Flussbett, die Bewaldung und die Klippe, aber auch auf die bessere Bodenbeschaffenheit und die Wasserversorgung zurückzuführen.

Die verschiedenartigen Pflanzen sorgen dafür, dass meistens mindestens eine Art blüht und mit bieten ihrem Nektar für gewisse Tierarten eine Nahrungsquelle.An dieser Stelle findet man auch den in Zentralaustralien sonst seltenen Fuchskusu.

Serpentine Chalet ist nur mit Allradantrieb erreichbar.Serpentine Chalet Dam selbst hat keine Zufahrt – Fahrzeuge können nur bis zum Buschlager, zu den Ruinen des Chalets und zum Tor fahren.