Skip to main content

Hi there, would you like to view this page on our USA site?

Garig Gunak Barlu National Park

Am nördlichsten Punkt des Northern Territory, nämlich auf der Cobourg-Halbinsel im Arnhemland liegt der abgeschiedene, wilde und mit herrlich weißen Sandstränden umsäumte Garig Gunak Barlu National Park.

Der Nationalpark ist perfekt für Wanderer, Vogelbeobachter, Angler, Segler und Fotografen.

Er erstreckt sich auf die gesamte Halbinsel, die umliegenden Gewässer der Arafurasee und des Van-Diemen-Golfs sowie einige der angrenzenden Inseln.Entdecken Sie ein Mosaik aus Sandstränden, Dünen und küstennahen Graslandschaften, Mangroven, Regenwald, Sumpfgebieten, Lagunen, Korallenriffen, Seegrasfeldern und reichhaltiger Meeresfauna und -flora in diesem 4.500 Quadratkilometer großen Paradies.Im Black Point Cultural Centre können Sie sich zudem über die Geschichte der Aborigines, der Makassaren und der Europäer in der Gegend vertraut machen.Ein Zelt aufschlagen können Sie auf einem von zwei Zeltplätzen.Angler kommen bei den vielen ortsüblichen Arten von Makrelen, Stachelmakrelen, Haien, Meerbrassen und verschiedenen Rifffischen bestimmt auf ihre Kosten.Verpassen Sie es auch nicht, die unheimlichen Ruinen der Geisterstadt Victoria zu erkunden (nur per Boot erreichbar).

Der Zugang erfolgt auf dem Luft- oder Seeweg oder über eine unbefestigte Straße (nur für Fahrzeuge mit Allradantrieb) durch das Arnhemland, die in der Regel je nach Niederschlagsmenge in der Trockenzeit (Mai bis September) geöffnet ist.Für den Park ist eine Genehmigung erforderlich.