skip to main content

​Katherine Guide | Northern Territory, Australien

In der Region von Katherine liegt die wunderschöne Katherine Gorge im Nitmiluk Nationalpark, eines der Highlights im Northern Territory.

Die Stadt Katherine ist der ideale Ausgangspunkt, um die gesamte Region näher zu erkunden. Sie können auf spektakulären Wanderwegen wandern, in Schluchten Kanu fahren oder sich auf einer Flussfahrt zurücklehnen und die Landschaften genießen. Wer es etwas spezieller mag, bucht sich einen Helikopter-Rundflug oder lernt auf einer der vielen Aborigine Events mehr über die Einheimischen kennen. Natürlich ist die Stadt selbst mindestens genauso sehenswert. Freuen Sie sich auf das Katherine Museum oder die Hot Springs und entdecken Sie die lebendige Kunstszene. Auch geschmacklich hat die Stadt einiges Sonderbares zu bieten.

Egal ob Sie einen Tag, eine Woche oder gleich einen Monat bleiben: In Katherine gibt es wirklich jede Menge zu sehen und gerade die vielen Parks und Naturschutzgebiete in der Nähe der Stadt sind atemberaubend!

Einige coole Fakten

  • Die Stadt Katherine war einst eine reine Pionierstadt mitten im Outback, die im Zusammenhang mit der Errichtung der Overland Telegraph Line im Jahre 1872 gegründet wurde. Gerade im Goldrausch der späten 1890er Jahre aber auch dank des immer größer werdenden Tourismus der letzten Jahre hat sich die Einwohnerzahl stetig erhöht.
  • Katherine ist der ideale Ausgangspunkt für Reisen in den Nitmiluk Nationalpark. Hier trifft das Outback auf die Tropen. Die Stadt selbst ist Teil des Top Ends und Central Australias, sodass sie sowohl die Monsunregen als auch das trockene Klima des Red Centre kennt.
  • Katherine wurde nach dem Katherine River benannt, der seinen Namen wiederum vom Entdecker John McDouall Stuart während seiner Nord-Süd Reise durch Australian im Jahre 1862 erhalten hat.
  • Wir empfehlen Ihnen wärmstens die Anreise ab Dawin über den Nature's Way und den Kakadu Nationalpark. Sie können Katherine aber auch ab Darwin oder Alice Springs mit dem Flugzeug erreichen.
  • Die Katherine Region misst etwa 400.000 Quadratkilometer und ist damit so groß wie Frankreich.

Hier sind fünf „Must-See“ Attraktionen, die besten Touren sowie Reisehinweise, falls Sie Katherine und Umgebung doch lieber auf eigene Faust erkunden möchten.

Fünf Must-Sees

Katherine Gorge, Nitmiluk Nationalpark

Eine Reise nach Katherine wäre undenkbar, ohne überhaupt die Katherine Gorge im Nitmiluk Nationalpark gesehen zu haben. Die unberührte Schlucht sorgt dafür, dass Katherine immer mehr Besucher aus der ganzen Welt begrüßt, während der Nitmiluk Nationalpark einige der eindrucksvollsten Landschaften und Wanderwege ganz Australiens zu bieten hat. Knapp 30 Fahrminuten nördlich der Stadt finden Sie eine Reihe an Wanderwegen, die allen Ansprüchen gerecht werden, egal ob Sie nur kurz der Natur näherkommen oder diese gleich voll und ganz in ihrer reinsten Form erleben möchten. Hier sehen Sie die wahren Highlights der Region wie die vielseitige Tier- und Pflanzenwelt, die Felskunst der Aborigines sowie die erfrischenden Wasserlöcher.

Die Katherine Gorge können Sie auf verschiedene Weisen kennenlernen. Zu erwähnen sind Kanufahrten, Dinner-Flussfahrten, ausgedehnte Wanderungen, Schwimm-Ausflüge oder gar Helikopter-Rundflüge. Aufgrund der Überflutungen während der Regenzeit sind einige dieser Touren nicht ganzjährig verfügbar. Fragen Sie am besten bei Ihrer Unterkunft nach, was sich gerade am besten macht.

Edith Falls, Katherine

Nach einem langen Tag in der Wildnis gibt es einfach nichts Besseres, als sich in einem typischen Wasserloch des Outbacks zu erfrischen. Die Edith Falls sind nur eine von vielen geeigneten Schwimmstellen im gesamten Northern Territory. Schwimmen Sie im vom Schraubenbäumen und Myrtenheiden umgegeben Natur-Pool oder erkunden Sie die nähere felsige Umgebung.

Die Edith Falls sind in der Sprache der Jawoyn-Ureinwohner auch als „Leliyn” bekannt und eignen sich wie kaum ein anderer Ort zum Camping. Die üppigen grünen Campingplätze sorgen für frische Nächte und viel Erholung. Der Haupt-Campingplatz hat sogar Toiletten und Frischwasser, jedoch sind Lagerfeuer und Generatoren verboten. Vor der Nutzung eigener Kanus müssen Sie sich die nötigen Genehmigungen organisieren. Die Camping-Gebühren werden vor Ort am Kiosk fällig. Dort können Sie sich auch stärken, wenn Sie völlig erschöpft nach einem tollen Tag im Wasser zum Campingplatz zurückkehren. Freuen Sie sich auf authentische Fleischpasteten und Sandwiches, probieren Sie aber auch Ausgefalleneres wie Barramundi und Buffalo Burger!

Cutta Cutta Caves Nature Park

Nur 30 Kilometer südlich von Katherine liegt der Cutta Cutta Caves Naturpark – ein System aus beeindruckenden Sandsteinhöhlen, das sich vor Millionen von Jahren entwickelt hat. Die Höhlen befinden sich 15 Meter unterhalb der Erdoberfläche und können dank der günstigen geführten Touren auch von Ihnen erkundet werden. „Cutta Cutta” ist eine Beschreibung der Jawoyn-Aborigines und bedeutet wortwörtlich „viele Sterne”. Die Ureinwohner dachten einst, dass dies der Ort sein müsse, wo die Sterne tagsüber schlafen.

Katherine Hot Springs

Die in der Trockenzeit von April bis November geöffneten Katherine Hot Springs sind natürliche heiße Pools am Ufer des Katherine River. Die heißen Quellen sind von üppiger Vegetation umgeben und sind rund um die Uhr geöffnet. Das Beste? Der Eintritt ist kostenlos und die Quellen liegen direkt an der Stadtgrenze.

Katherine Museum

Katherine hat eine packende sowie turbulente Geschichte, welche auch für die unvorhersehbare Geschichte des gesamten Northern Territory steht. Wo wenn nicht im Katherine Museum ließe sich diese Geschichte besser erzählen?

Erfahren Sie mehr über die Errichtung der Overland Telegraph Line, hören Sie zum ersten Mal vom ersten fliegenden Arzt Australiens und sehen Sie sich Artefakte der Aborigines an, die Jahrhunderte alt sind. Das Museumsgebäude – ein ehemaliges Terminal während des Zweiten Weltkriegs – weiß selbt eine bewegende Geschichte zu erzählen.

Die besten Touren

Katherine Outback Experience

Wenn Sie sich bereits in der Region um Katherine umgesehen und alle möglichen Ausflüge gemacht haben, steht nun endlich Katherine selbst an. Erleben Sie die Katherine Outback Experience und sehen Sie dem Lokalhelden Tom Curtain zu, wie er wilde Pferde zähmt oder mit seinem Hund wahre Kunststücke vorführt, bevor er selbst im Mittelpunkt steht und einige typische Aussie Country-Hits trällert.

Auch wenn es einfach ist, sich von einigen luxuriösen Hotels und der natürlichen Schönheit des Territory verlocken zu lassen, erleben Sie in der Katherine Outback Experience einen einmaligen Einblick, wie die Bewohner dieser Region in abgelegenen Rinder-Ranches schweißtreibende Arbeit verrichten.

Top Didj Cultural Experience

Die Top Didj Cultural Experience zeigt eindrucksvoll, wie das Leben für die ersten Australier gewesen sein muss. Sie werden den Reiseführer Manuel zu schätzen wissen, dessen unwiderstehliche Persönlichkeit die Tour erst so richtig zum Leben erweckt. Ihnen wird auch eine exzellente Kunstgalerie der Aborigines gezeigt, in der Sie womöglich einige der besten Kunstschätze ganz Australiens zu sehen bekommen. Natürlich können Sie sich auch selbst an einem Meisterwerk versuchen.

Wenn Sie lieber im Freien unterwegs sind, können Sie auf die herkömmliche australische Weise ein Feuer entfachen – was im Busch eine extrem bedeutende Fähigkeit ist! Perfektionieren Sie Ihre Woomera und Sperrwurf-Techniken, bevor Sie sich ans Werk machen und ein unechtes Känguru erlegen!

Nitmiluk Tours – Helicopter Tour

Der Nitmiluk Nationalpark ist schon aus der Nähe einfach umwerfend. Stellen Sie sich nun einmal vor, wie er aus der Luft aussehen muss! Dank der Nitmiluk Helicopter Tour können Sie all die verschiedenen Sehenswürdigkeiten des Nationalparks bequem aus der Vogelperspektive betrachten. Sie erhalten zudem eine Idee über die majestätische Größe des Parks, wenn Sie bis zum Horizont blicken und sich die unvorstellbare Größe vor Augen halten.

Wählen Sie aus drei verschiedenen Touren, die 3, 8 oder 13 Schluchten umfassen. Die felsigen Umgebungen, die vielseitige Tier- und Pflanzenwelt und zahlreiche Wasserfälle sind da schon einkalkuliert! Trotz des augenscheinlichen Luxus einer eigenen Helikopter-Tour sind die Kosten recht annehmbar – besonders wenn man bedenkt, dass man ein solches Erlebnis ein Leben lang nicht vergessen wird!

Nitmiluk Tours - Nabilil Dreaming Katherine Gorge Sunset Dinner Cruise

Eine weitere exzellente Option ist die Katherine Gorge Sunset Dinner Cruise. Diese 210 Minuten dauernde Flussfahrt führt vorbei an allen majestätischen Highlights der Katherine Gorge, während Sie ein 3-Gänge-Menü verköstigen dürfen, das direkt an Bord des Schiffes zubereitet wurde. Natürlich darf dazu ein Glas eines australischen Weins nicht fehlen!

Egal ob als romantische Flussfahrt mit Ihrer besseren Hälfte oder als ein Abenteuer durch die australische Wildnis mit der ganzen Familie: Die Katherine Gorge Sunset Dinner Cruise darf absolute nicht verpasst werden!

Nitmiluk Tours - Katherine Gorge Kanuverleih

Als wahrer Abenteurer ist der Kanuverleih Ihr erster Anlaufpunkt, um die Katherine Gorge aus nächster Nähe zu erleben. Fragen Sie am besten gleich nach den Geheimtipps und den besten Spots, damit Sie auf Ihrer wilden Fahrt auch ja nichts verpassen!

Überprüfen Sie vor der Abfahrt auf jeden Fall die Wasserstände. Kanufahrten sind zur Regenzeit nicht möglich.

Do It Yourself: Entdecken Sie die Umgebung von Katherine

Touren sind eine ideale Lösung, um sich ganz unbekümmert zurückzulehnen, sich die Zeit der Reiseplanung zu schenken und dennoch das Territory samt all seiner Highlights zu erleben. Doch manchmal sind es gerade die eigenständig geplanten Reisen, die für unvergessliche Erinnerungen sorgen. Lassen Sie den Entdecker in Ihnen heraus und erkunden Sie die Region auf eigene Faust! Katherine liegt nur 3 Fahrstunden von Darwin und vom Kakadu Nationalpark entfernt. Sie können gleich zwischen mehreren Anreisemöglichkeiten wählen. In jedem Fall sollten Sie jedoch ausreichend Kraftstoff und Trinkwasser dabei haben, damit Sie die Reise unbeschwert genießen können!

Mataranka Hot Springs und Bitter Springs: Im Northern Territory wird’s heiß!

Sie sind in Katherine und haben Lust auf einen Tagesausflug zum Elsey Nationalpark samt seiner Mataranka und Bitter Springs? Worauf warten Sie noch? Die Fahrzeit von Katherine nach Mataranka ist mit einer Stunde kaum erwähnenswert. Fahren Sie aber noch vor dem Sonnenaufgang los, um den spektakulären Sonnenaufgang erleben zu können!

Geben Sie wie immer jemandem Bescheid, wohin Sie sich begeben und nehmen Sie immer ausreichend Kraftstoff und Trinkwasser mit! Ein paar Lebensmittel können auch nie schaden. Es gibt zwar immer wieder Essgelegenheiten entlang der Strecken zu den Wasserlöchern, aber sicher ist sicher! Vergessen Sie auch nicht Ihre Badesachen und überprüfen Sie immer, ob die heißen Quellen auch öffentlich zugänglich sind. Einige sind in der Regenzeit in der Regel geschlossen.

Sowohl bei Mataranka als auch bei Bitter Springs handelt es sich um natürliche Thermalquellen, die garantiert ganzjährig immer mindestens 34°C heiß sind. Können Sie sich etwas Besseres vorstellen, um nach einer langen Fahrt voller Entdeckungen so richtig zu entspannen? Natürlich können Sie im Elsey Nationalpark auch die eine oder andere Wanderung unternehmen.

Nach einem Tag voller Entspannung und Badespaß sind Sie mit Sicherheit hungrig. Fahren Sie also zurück nach Katherine, um einmal so richtig zu schlemmen. Das ein oder andere Bier (oder vielleicht einige Gläser Wein) dürfen Sie sich dann schon gönnen!

Nature's Way: Kakadu, Nitmiluk and Litchfield Nationalparks

Nature's Way” ist der Name einer 550 Kilometer langen Schleife, die entlang der schönsten Highlights des Top Ends sowie an Katherine und Darwin vorbei führt. Dies ist die ideale Route, wenn Sie die Kakadu, Litchfield und Nitmiluk Nationalparks besichtigen möchten. Wenn Sie ein wenig mehr Zeit mitbringen, können Sie auch gleich Jabiru, Kakadu, Batchelor und natürlich Darwin mit in Ihre Reiseplanung einbeziehen, die allesamt fantastische Übernachtungsmöglichkeiten bieten. Wir empfehlen Ihnen eine Reisedauer von mindestens einer Woche, um die gesamte Schleife in vollen Zügen genießen zu können. So können Sie sich mehrere Tage Zeit lassen für Katherine und den Kakadu Nationalpark.

Wenn Sie die Schleife von Katherine aus in Angriff nehmen, fahren Sie zunächst in Richtung des Nitmiluk Nationalparks, um die Schönheit der Katherine Gorge zu genießen. Sie können diese zu Fuß, im Kanu, per Flussfahrt oder gar per Helikopter bestaunen! Wenn Sie soweit sind (womöglich nach ein oder zwei Nächten unter dem Sternenhimmel des Nitmiluk Nationalparks) fahren Sie weiter in Richtung Pine Creek, wo sich der einstige Goldrausch auch in der Architektur wiederspiegelt.

Fahren Sie auf dem Stuart Highway weiter nördlich in Richtung Darwin und halten Sie unterwegs beim Litchfield Nationalpark sowie bei Berry Springs. Verbringen Sie mindestens einen Tag (besser gleich eine Woche!) in Darwin, um die gesamte Kultur und die kulinarischen Spezialitäten aufsaugen zu können. Wenn Sie mögen, erreichen Sie nach 3 Fahrtstunden auf dem Arnhem Highway den Kakadu Nationalpark, der Teil des Weltkulturerbes ist. Wenn Sie die Stadt Jabiru als Ausgangspunkt nehmen, können Sie in der direkten Umgebung die Feuchtgebiete und die vielseitige Tier- und Pflanzenwelt (samt Salzwasser-Krokodile!) für sich entdecken. Freuen Sie sich zudem bei den Ubirr und Nourlangie Stätten auf die Felsenkunst der Aborigines oder baden Sie in den vielen Badestellen der Gunlom Falls, Jim Jim Falls oder Twin Falls. Auch die Maguk Gorge bietet sich für eine kühle Erfrischung an. Wenn Sie am Top End schwimmen möchten, achten Sie bitte immer und immer wieder auf mögliche Krokodile und die Hinweisschilder. Allein für den Kakadu Nationalpark sollten Sie drei Tage einplanen.

Fahren Sie auf dem Kakadu Highway über Pine Creek zurück nach Katherine, wo Sie sich nach dem spannenden Roadtrip so richtig entspannen können. Das Beste am Nature's Way ist, dass Sie die Reise an beliebigen Stellen beginnen und beenden können. Das wird ein Abenteuer, an das Sie sich immer gerne zurück erinnern werden!

Wissenswertes


Die beste Reisezeit für Katherine: Selbst wenn Katherine ein wenig weiter im Landesinneren liegt, ist die Stadt dennoch Teil des Top Ends. Gerade in der Regenzeit von November bis März besteht hier eine hohe Wahrscheinlichkeit an Gewittern und Überschwemmungen. Dennoch gibt es kaum etwas Schöneres, als die Flüsse und Bäche der Katherine Gorge zu erleben, wenn diese wie wild durch die Schluchten jagen. Schwimmen Sie nun wirklich nur, wenn dies sicher ist. Von März bis November ist das Wetter kühler und trockener, wodurch in der Trockenzeit auch mehr Touristen zu erwarten sind.

Anreise: Es gibt ab Darwin und Alice Springs wöchentlich gleich mehrere Flüge, obwohl die Anreise per Auto ab dem Internationalen Flughafen von Darwin nur 3 Fahrstunden in Anspruch nimmt. Katherine erreichen Sie am besten per Auto oder mit einer geführten Tour, da Sie so gleich die vielen Sehenswürdigkeiten in der Region besichtigen können. Wenn Sie auf Züge stehen, ist The Ghan das beste Reisemittel zwischen Katherine, Adelaide und Darwin. Der Zug stoppt einige Stunden an den jeweiligen Stops, sodass Sie genug Zeit haben, um sich einige Sehenswürdigkeiten anzusehen oder gar Ausflüge zu unternehmen. Sie können auch den Greyhound Bus oder die Minibusse von Darwin nehmen.

Fortbewegung vor Ort: Die meisten Sehenswürdigkeiten der Region erreichen Sie ausschließlich per Auto oder per Ausflugstour.

Reisepass und Genehmigungen: Sie müssen in der Regel eine Gebühr bezahlen, wenn Sie in der Region campen möchten. Buchen Sie diesen rechtzeitig und Planen Sie voraus. Wenn Sie im Nitmiluk Nationalpark Kanu fahren möchten, müssen Sie dies ebenfalls frühzeitig anmelden und eine Genehmigung erbitten, falls Sie Ihr eigenes Kanu mitbringen. Sie benötigen auch dann eine Genehmigung, wenn Sie nachts zum abgelegenen Sweetwater Pool bei Leliyn (Edith Falls) laufen. Wenn Sie auf dem Weg zum Kakadu Nationalpark sind, müssen Sie Eintritt zahlen.

Planen Sie voraus: Kleiden Sie sich dem Klima entsprechend und tragen Sie immer ausreichend Sonnencreme. Wenn Sie in der Umgebung von Katherine unterwegs sind, sollten Sie immer genug Kraftstoff und Trinkwasser sowie Lebensmittel mit sich führen. Auch ein Satellitentelefon oder ein UHF Radio ist ein Must-Have. Egal ob Sie in Richtung Darwin, Alice Springs oder Katherine fahren: Informieren Sie immer jemanden über Ihre Reisepläne und wie lange Sie an welchem Ort verweilen werden.

Sicherheit: Achten Sie immer auf Krokodile und die Warnschilder, wenn Sie schwimmen oder Boot fahren möchten. Selbst beim Campen in Wassernähe sollten Sie auf die Reptilien achten. Schwimmen Sie nur in Gewässern, die eindeutig als sicher gekennzeichnet sind. Der NT Where To Swim Guide ist eine praktische Hilfe, auch wenn Sie sich am besten immer auf die Erfahrung der Einheimischen verlassen sollten. In der Regenzeit ist die Katherine Gorge anfällig für Überflutungen. Fragen Sie immer bei den regionalen Behörden, wenn Sie zwischen November und März im Busch unterwegs sein werden.

Wohin geht’s als nächstes? Katherine ist perfekt gelegen, um gleich noch mehr australische Highlights zu besichtigen – egal ob es in Richtung Norden geht (Darwin erreichen Sie in nur drei Fahrstunden) oder in Richtung Süden nach Alice Springs. Selbst der beliebte Kakadu National Park ist nur drei Fahrstunden entfernt.