skip to main content

​Sieben Gründe warum sich Ihr Gemütszustand nach einer Reise ins NT verbessern wird

Ihre Arbeit ist sehr eintönig und öde? Sie suchen nach etwas Abwechslung und Abenteuern? Oder vielleicht möchten Sie sich nur ein wenig entspannen? Dann sind Sie wirklich urlaubsreif! Es gibt unzählige Gründe, warum Sie nach einer Reise ins Northern Territory mit einem besseren Gemütszustand heimkehren werden. Hier sind einige davon…

1. Sie sind völlig entspannt und alle Sorgen los

Das Leben kann so einfach sein. Doch gerade unser moderner Alltag sorgt für immer mehr Stress. Die Bewohner des Northern Territory sind stolz auf ihren relaxten Lebensstil – und er ist ansteckend! Was gibt es Besseres, als mitten in der Wildnis des Northern Territory in einer Luxusunterkunft zu entspannen? Es ist nichts anderes als das Gegengift des Stadtlebens!

Sie werden unmöglich an Ihre Arbeit zuhause denken, während Sie in einem der Kings Creek Station Dreamtime Escarpment Zelte „glampen“ – samt Klimaanlage und privater Terrasse für romantische Sonnenuntergänge.

Machen Sie einen Ausflug zu einer der abgelegenen Unterkünfte des Kakadu Nationalparks wie etwa der Wildman Wilderness Lodge und versuchen Sie doch einmal an Ihren Wecker, die Rush Hour oder blöde Termine zu denken, während Sie einfach nur die Flora und Fauna dieses wilden und weitläufigen Feuchtgebiets bestaunen.

Oder genießen Sie das Outback in der luxuriösen Bamurru Plains Busch-Lodge, in der das ultimative Kakadu-Erlebnis auf Sie wartet. Beobachten Sie, wie unzählige Reiher, Enten und Spaltfußgänse in den Bäumen nisten und sich regelmäßig an den Wasserlöchern versammeln, die den abgelegenen Gebieten das Leben erst ermöglichen.

Gerade zum Stressabbau ist das Northern Territory immer die richtige Wahl!

2. Sie sind voller Lebenslust und Energie

Wenn Sie einfach zu abenteuerlustig sind als dass Sie den gesamten Urlaub entspannt in Ihrer Unterkunft verbringen können, dann bietet Ihnen das Northern Territory jede Menge Abenteuer und Erlebnisse. Die unfassbare weitläufige Wildnis, die vielseitige Kultur und das lokale Essen werden dafür sorgen, dass Sie wieder neue Lebenslust verspüren.

Tauchen Sie beim Crocosaurus Cove in Darwin mit einem echten Salzwasserkrokodil und freuen Sie sich auf einen richtigen Adrenalinschub! Aber keine Angst, im sogenannten „Todeskäfig“ sind Sie völlig sicher. Sie werden darin in einen Unterwasserpool gelassen, in dem Sie hautnah ein 5 Meter langes Saltie sehen können! Falls Sie lieber aus 36000 Metern mitten über dem Red Centre aus einem Flugzeug springen möchten, melden Sie sich am besten direkt bei Skydive Uluru.

Es gibt einfach viel mehr Abenteuer im Northern Territory als Sie sich vorzustellen vermögen. Kostprobe gefällig? Kamelreiten in der Wüste, mit Propellerbooten durch die Sümpfe jagen oder Alice Springs in luftiger Höhe aus einem Heißluftballon heraus sehen.

3. Sie sind sich und Ihren Liebsten wieder näher

Was wäre ein Urlaub alleine ohne Ihre bessere Hälfte, Familie oder die besten Freunde? Das Northern Territory ist der perfekte Ort, um sich wieder näher zu kommen und vergessene Freundschaften zu pflegen. Freuen Sie sich auf unzählige fantastische Abenteuer, die Sie gemeinsam bestreiten werden.

Sie könnten sich einen Mietwagen nehmen und mit der ganzen Familie einen Roadtrip machen und den Nature’s Way Drive erleben – von Darwin bis nach Katherine vorbei am tropisch-schönen Kakadu Nationalpark. Oder wenn Sie lieber einen Reiseführer dabei haben, empfiehlt sich eine der SEIT Outback Australia Wanderungen zu den Kata Tjuta (den Olgas) im Red Centre. Die Kids werden die vielen verschiedenen Wanderwege und die unglaublich wilde Natur des Uluru-Kata Tjuta Nationalparks einfach lieben!

Oder vielleicht möchten Sie auch einfach nur zu zweit ein wenig mehr Zeit zusammen verbringen? Im Northern Territory ist es ein Kinderspiel, romantische Orte zu finden, welche die Herzen höher schlagen lassen. Für aktivere Paare wäre ein Hubschrauberflug über der Honeymoon Gap genau das Richtige. Fragen Sie dazu bei Alice Springs Helicopters an und freuen Sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis! Etwas ruhiger dagegen ist ein romantisches Dinner im Tali Wiru, wo Sie sich unter dem Wüstenhimmel mit Blick auf den Ayers Rock die ewige Liebe gestehen können.

4. Finden Sie sich selbst

Was könnte es Besseres geben als die unberührte Natur des Outbacks, um sich einmal so richtig zu entspannen? Wenn Sie die Naturwunder des Kakadu Nationalparks oder Uluru sehen, ist es einfach ein unbeschreibliches Gefühl. Irgendwie spirituell, magisch. Sie denken über Ihr Leben nach und genießen die Präsenz der wunderschönen Natur. Sie werden es erst vor Ort und Stelle verstehen, aber glauben Sie uns: Das Northern Territory vergisst niemand!

Manchmal müssen wir es einfach ein wenig ruhiger angehen lassen – ohne all diesen neumodischen modernen Kram. Was käme da gelegener als eine Wanderung auf einem der vielen Wanderwege des Northern Territory wie etwa dem Kings Canyon Rim Walk? Sie erklimmen den Canyon-Rand, um dann bis zum Horizont die unberührte Wildnis der Wüste zu erblicken. Oder wie wäre es mit einem Ausflug zu einer der abgelegenen Inseln wie etwa Njulbitjlk (Bare Sand Island), auf denen Sie von August bis September dank Turtle Tracks Cruise winzige Babyschildkröten sehen können.

5. Sie werden staunen!

Das Territory ist einer der besten Gegenden, um sich mit der Geschichte und Kultur der Aborigines zu befassen. Sehen Sie beim sich beim Garma Festival der Aborigines im Arhnem Land einen Bunggul an. Das ist ein traditioneller Zeremonie-Tanz der einheimischen Stämme. Auf den Tiwi Islands können Sie auch traditionelle Rauchzeremonien und die Kunst der Aborigines bestaunen.

Bei der Pudakul Aboriginal Cultural Tours entlang der Adelaide River Flood Plains werden Sie sicherlich noch einige Insider-Informationen zu den örtlichen Aborigine-Stämmen erfahren. Die Reiseführer selbst sind Aborigines. Empfehlenswert ist auch die Top Didj Cultural Experience and Art Gallery in der Gegend um Katherine. Freuen Sie sich auf Geschichten der urzeitlichen Stämme und lernen Sie noch viel mehr von ihrer Kultur.

Falls Sie auf traditionelle Kunst abfahren oder mit Kindern verreisen, ist die Punktmalerei der Karrke Aboriginal Cultural Tour etwas ganz Besonderes! Wenn Sie schon einmal da sind, können Sie auch ein wenig Bush Tucker wie etwa die Witchetty-Maden probieren! Diese sollen wie Butter-Popcorn schmecken, lecker!

Wenn Sie sich in die entlegenen Paradiese des Arnhem Lands oder des Groote Eylandts begeben, können Sie nicht nur entspannt an Weltklasse-Spots angeln, sondern sich auch mit Einheimischen über ihre historische Verbundenheit mit der Region austauschen.

6. Sie werden neue Freundschaften schließen und viele Geschichten zu erzählen haben

Eines der Highlights Ihrer Reise wird sein, dass Sie mit vielen mehr oder minder positiv verrückten Menschen in Kontakt kommen werden, welche die ein oder andere Geschichte zu erzählen pflegen. Das Northern Territory verfügt sogar über den längsten Pub Crawl in der Welt. Er beginnt in Darwin und endet am Uluru. Sie wollen neue Freundschaften schließen? So wird das ein voller Erfolg!

Probieren Sie in der Cooinda Lodge Büffel, Krokodil oder Känguru zu einem kühlen Bier, während Sie mit Einheimischen und gleichgesinnten Reisenden zusammenkommen. Fahren Sie von dort sechs Stunden Richtung Süden zu einem der ältesten Pubs des Outbacks: dem Daly Waters Pub. Hier treffen Sie auf wirklich erstaunliche Gestalten des Outbacks. Fragen Sie einmal, was die ganzen BHs an den Wänden zu bedeuten haben! Nach dem letzten Reiseabschnitt können Sie Ihren Durst bei einem Bier in der Todd Tavern in Alice Springs löschen und sich vorerst von Ihren neuen Freunden verabschieden.

Übrigens werden sich viele Wildtiere im Territory persönlich bei Ihnen vorstellen – oder es zumindest versuchen. Nicht alle wollen gleich eine neue Freundschaft schließen, doch sie sorgen in jedem Fall für ein riesen Abenteuer und zuhause können Sie dann die abenteuerlichsten Geschichten erzählen! Lassen Sie Ihre Hände und Füße einfach im Boot, wenn Sie auf dem Adelaide River eine Jumping Crocodile Cruise Tour gebucht haben. Alternativ können Sie auch ein Beuteltier im Kangaroo Sanctuary in Alice Springs knuddeln oder in Darwin den Wildlife Park entlang spazieren, um die vielen Vogel- und Tierarten in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Was auch immer Sie tun: Sie werden es ein Leben lang nicht vergessen!

7. Sie werden stilvoll feiern

Die Bewohner des Northern Territory sind berühmt berüchtigt für ihre ausgedehnten Partys (auch wenn es nicht unbedingt einen Anlass geben muss). Sie werden früher oder später quasi automatisch einer solchen Party begegnen!

Wenn Sie sich in Darwin aufhalten, können Sie Ihr Nachmittagsbierchen in einer der vielen Bars und Clubs direkt am Meer genießen. Zu erwähnen sind Örtlichkeiten wie der Darwin Ski Club oder die Darwin Waterfront. Wer es ein wenig exotischer mag, bekommt im Hot Tamale Tequila und Tacos. Ein wenig mehr Luxus bietet hingegen die Wharf One. Sportfans werden im Shenannigans auf Ihre Kosten kommen, wohingegen Nachtschwärmer vor allem ins Monsoons strömen, um so richtig die Sau rauszulassen! Wer einen Kater hat, sollte sich zum Laneway Specialty Coffee begeben, um sich beim besten Kaffee der Stadt wieder fit zu machen.

Die Bars und Restaurants in Darwin sind jedoch nur ein kleiner Vorgeschmack auf die NT Szene. In Alice Springs können Sie nächtelang in der Monte's Lounge, Epilogue Lounge oder im Juicy Rump feiern.

Wer lieber auf Open-Air steht, darf sich auf viele aufregendeFestivals und Events freuen. Gerade das Wide Open Spaces Festival in Alice Springs, das BASSINTHEGRASS Musik-Festival in Darwin, der Uluru Camel Cup oder das Parrtjima Festival im Red Centre sind wirklich lohnenswert!

Wann dürfen wir Sie im Northern Territory begrüßen? Planen Sie Ihre Reise jetzt und wir versprechen Ihnen, dass Sie völlig erholt und mit neuer Energie in Ihre Heimat zurückkehren werden!

Teilen